Fremdgehen in Alexandria

b_alexandria_bucht_oben.jpgb_alexandria_bucht.jpgb_alexandria_bucht_oben2.jpg

Nach einer Woche Feinstaub, Krach und sinkenden Temperaturen wird es Zeit für einen Luftwechsel. Zwei Tage Fremdgehen in Alexandria.

h_zug.jpgb_bahnhof.jpg

Das Ticket im klimatisierten 2. Klasse-Wagen kostet vier Euro. Die Das Hotelbett mit Meerblick gibts für neun Euro.

b_gebaeude.jpgb_alexandria_platz_oben.jpgb-buchmarkt.jpg

Alexandria ist ein Touristenort wie Dahab oder Hurghada. Nur flannieren am Mittelmeer keine Europäer, sondern Araber.

b_alexandria_fischer4.jpgb_alexandria_fischer2.jpgb_alexandria_fischer3.jpg

Auf der Kairmauer sitzen junge Paare, alte Männer und ein paar Schulkinder. Die Fischersleute lassen sich von ihnen nicht stören. Stoisch werfen sie ihre Angel aus und holen sie nach einer Zigarette wieder ein. Ein wirklicher Fang ist meist nicht dabei.

h_alexandria_fischer.jpg h_alexandria_fischer2.jpgh_alexandria_fischer3.jpgh_alexandria_fischer_nacht.jpg

Erfolgreicher und mit vereinten Kräften geht der Tag am Schleppnetz zu Ende. Zwei sonnengegerbte Männer treiben die Fische im Netz zusammen. Die Jugend holt es ein. Der Fang passt in drei Wassereimer und wird sofort verkauft. Frischer Fisch wandert die Kaimauer hinauf, ein paar Pfund zu den Fischern herunter.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: